Presse
anschrift_1

Pressemitteilungen

Februar 2017

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V.

jhv_17_1

SWC-Vorstand v.li.: Wilfried Tuschen (Schriftführer), Ralf Weigelt (2.Vorsitzender), Klaus Krämer (1. Vorsitzender), Meinolf Lutter (Fahrtenwart)

Zur Jahreshauptversammlung am 11.02.2017 konnte sich der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. über eine große Anzahl seiner Mitglieder freuen.

Der 1. Vorsitzende, Klaus Krämer, blickte zunächst noch einmal auf das abgelaufen Jahr zurück, in dem u.a. das 30 jährige Jubiläum des Vereins begangen wurde.

Die Segel-Saison 2016 am Vereinsgelände des Diemelsee dauerte, dank des guten Wasserstandes, bis Ende Oktober.

Nach dem detaillierten Bericht des Fahrtenwarts Meinolf Lutter und der Präsentation des Kassenberichts der Schatzmeisterin Monika Santagada standen in diesem Jahr wieder die satzungsbedingten Wahlen einiger Vorstandsmitglieder an. In ihren Ämtern wurden Klaus Krämer als 1. Vorsitzender, Meinolf Lutter als Fahrtenwart und Monika Santagada als Schatzmeisterin für die nächsten 2 Jahre bestätigt. Neben Christian Käding wird in diesem Jahr Dirk Meier die Kasse prüfen.

Im Jahr 2017 wird der restliche Teil der Steganlage renoviert und mit neuen Auftriebskörpern in Stand gesetzt. Die hierfür Notwendige Investition wurde bereits bei der Mitgliederversammlung 2016 abgestimmt und genehmigt.

Der SWC freut sich bereits jetzt auf den Beginn der Saison 2017, in dem wieder einige Regatten und Vereinsaktivitäten durchgeführt werden. Auch das mittlerweile schon traditionelle „Schnuppersegeln“ für alle Interessierten findet wieder im Juni statt. Die genauen Termine und weitere Informationen können auf der Internetseite www.swc-brilon.de abgerufen werden.

 

Mai 2016

Schnuppersegeln des Segel- und Wassersport Club Brilon am 04. + 05.Juni 2016

ansegeln_16_8

Am 07. Mai startete die Segelsaison des Segel- und Wassersport Club Brilon mit der ersten Regatta in das Jahr 2016. Bei ordentlichen Windverhältnissen und teilweise starken Böen wurde äußerst sportlich gesegelt. Die Regattateilnehmer schenkten sich nichts, und lieferten sich in zwei Durchläufen sehr spannende Positionskämpfe. Die Abstände bei der Durchquerung der Ziellinie lagen z.T. im Sekundenbereich.

Am Ende konnte sich das Team Klaus Krämer auf „Franziska 3.1“, einer Dehler 22, den Pokal sichern. Zweiter wurde Joachim Erichsen auf „Catalina“, einem Topcat-Katamaran, gefolgt vom Team Ralf Weigelt auf „Jelly Belly“, einer weiteren Dehler 22. Alle weiteren Platzierungen können auf der homepage www.swc-brilon.de entnommen werden.

Auch in diesem Jahr bietet der SWC-Brilon e.V. wieder allen Interessierten die Möglichkeit, die Faszination dieses Wassersports kennen zu lernen. Am 04. und 05. Juni 2016 findet das diesjährige „Schnuppersegeln“ statt. Hier besteht die Möglichkeit, sich rund um das Thema Segeln zu informieren, und auch selber mitzusegeln. Start ist jeweils ab 13 Uhr auf dem Vereinsgelände des SWC am Diemelsee (unterhalb des Campingplatzes „Hohes Rad“). Der Segel- und Wassersport Club Brilon freut sich auf eine rege Teilnahme und auf eine erfolgreiche Segelsaison.

 

Februar 2016

30-jähriges Bestehen des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V.

Jahreshauptversammlung

JHV_16_03

Der Vorstand des SWC Brilon stößt auf das 30-jährige Bestehen ann

Der SWC Segel – und Wassersport Club Brilon e.V. kann in diesem Jahr auf sein 30-jähriges Bestehen zurückblicken. Zur Jahreshauptversammlung am 13. Februar, im „Hotel Wiegelmann am Wallgraben“ konnten mit Harald Zulauf und Klaus Frigger auch zwei Mitglieder der ersten Stunde begrüßt werden. Der 1. Vorsitzende, Klaus Krämer, gab in diesem Zusammenhang noch einmal einen kurzen Rückblick zu den Anfangsjahren des Vereins. Im Vorfeld wurden jedoch zunächst die aktuellen Themen vorgestellt. Im Jahr 2015 wurde u.a. ein Segeltörn auf den Kanarischen Inseln organisiert. Auch diverse Regatten und Vereinsfeste wurden durchgeführt. Der Verein zählt derzeit 110 Mitglieder.

Im letzten Jahr wurde die Steganlage des Vereinsgeländes am Diemelsee instandgesetzt. Hierbei wurden teilweise die Aluminiumschwimmkörper und die elektrischen Anlagen erneuert. Weitere Investitionen sind in den nächsten Jahren geplant und wurden von der Mitgliederversammlung beschlossen. Aufgrund der anstehenden Investitionskosten wurde eine moderate Anpassung der Mitgliedsbeiträge ab dem Jahr 2017 einstimmig von den Mitgliedern akzeptiert.

Bei den satzungsbedingten Vorstandswahlen wurden Ralf Weigelt als 2. Vorsitzender und Wilfried Tuschen als Schriftführer für die nächsten zwei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Neben Friedhelm Becker wurde in diesem Jahr Christian Käding als Kassenprüfer bestellt. Je nach Witterungsverhältnissen beginnt die neue Saison bereits am 19. März mit dem Aufbau des Steges und dem zu Wasser lassen der ersten Schiffe. Der SWC freut sich schon jetzt auf eine tolle Segelsaison 2016.

Weitere Termine und Informationen unter www.swc-brilon.de

 

August 2015

Sommerfest des Segel- und Wassersport Club Brilon

Der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. feierte am ersten Augustwochenende sein Sommerfest auf dem Vereinsgelände am Diemelsee. Den Auftakt bildete wieder die traditionelle Sommerregatta mit einem großen Teilnehmerfeld. Bei recht mäßigen Windverhältnissen gingen 12 Segelteams an den Start und versuchten jeweils durch entsprechende Taktiken den schwachen Wind für sich zu nutzen. An der ersten Wendemarke war das Regattafeld noch dicht beieinander, so dass hier für die Wendemanöver  wenig Raum blieb. Anschließend konnte sich die Spitzengruppe immer mehr vom übrigen Feld absetzen. Am Ende konnte sich der Vorjahressieger, Team Wittebrock, auf seiner Dehler 22 „Ingrid 2“ den Gesamtsieg sichern. Als zweite erreichte das Team Krämer auf „Franziska 3.1“ vor dem drittplatzierten Team Weigelt auf „Jelly Belly“, beide ebenfalls auf Dehler 22–Segelschiffen, die Ziellinie. Die weiteren Platzierungen können auf der homepage www.swc-brilon.de nachgelesen werden.

Nach der Siegerehrung, durch die hervorragende Regattaleiterin Meike Erichsen, konnten die Vereinsmitglieder die sommerlichen Temperaturen bei kühlen Getränken und Grillfleisch genießen. Im Rahmen des parallel stattfindenden Urlauberfest „Diemelsee in Flammen“ wurden am Abend die Vereinsboote durch den SWC mit farblich illuminierten Lichtern angestrahlt. In Verbindung mit dem Feuerwerk über dem Diemelsee waren dies beeindruckende Bilder.

Wer sich für den Segelsport interessiert, kann den SWC-Brilon bei dem diesjährigen Altstadtfest am letzten Augustwochenende in Brilon auf dem Vereins-Stand besuchen. Gern steht der SWC dort zu allen Fragen rund um dieses schöne Hobby zur Verfügung.

 

Mai 2015

SWC-Brilon: Schnuppersegeln am 23. und 24. Mai am Diemelsee

Segelsport am Diemelsee

Der Segel- und Wassersport-Club Brilon veranstaltet Pfingsten, am 23. und 24. Mai 2015 wieder ein „Schnupper-Segeln“ am Diemelsee. An diesen beiden Tagen sind alle Interessierte herzlich dazu eingeladen, sich über den Segelsport direkt vor Ort zu informieren. Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit selber mitzusegeln und die Schönheit dieses Hobbys zu erleben. Gern stehen an diesen Tagen die Mitglieder des SWC für alle Fragen rund um den Segelsport zur Verfügung. Das „Schnupper-Segeln“ findet auf dem Vereinsgelände am Diemelsee direkt unterhalb des Campingplatzes „Hohes Rad“ jeweils ab 13 Uhr statt. Der SWC-Brilon führt auch in diesem Jahr wieder eine Ausbildung zum Erhalt des „Sportbootführerscheins See“ durch, bei dem es derzeit noch einige freie Plätze gibt. Nähere Informationen unter www.swc-brilon.de

 

Februar 2015

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V.

jhv_15

SWC Vorstand v.li.: Wilfried Tuschen (Schriftführer), Klaus Krämer (1.Vorsitzender), Ralf Weigelt (2.Vorsitzender), Meinolf Lutter (Fahrtenwart)

Zur Jahreshauptversammlung am 07.02.15 hatte der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. seine Mitglieder in das Vereinslokal „Hotel Wiegelmann am Wallgraben“ eingeladen. Der 1. Vorsitzende, Klaus Krämer, führte durch die Versammlung und gab zunächst einen sehr positiven Rückblick auf die lange Saison im abgelaufenen Jahr, in dem sogar Ende November noch eine Regatta auf dem Diemelsee stattgefunden hat. Neben den geselligen Vereinsfesten kamen im Jahr 2014 auch die sportlichen Ereignisse, wie z.B. die Teilnahme an der Europameisterschaft der „Ufo-Regatta“ in Italien und diverse Segeltörns nicht zu kurz.

Bei den vorgeschriebenen Vorstandswahlen wurden die Vorstandsmitglieder Klaus Krämer (1. Vorsitzender), Monika Santagada (Schatzmeisterin) und Meinolf Lutter (Fahrtenwart) in ihren Ämtern bestätigt. Die Wahlen für die übrigen Vorstände finden turnusmäßig erst im nächsten Jahr statt.

In diesem Jahr stehen für den SWC Brilon größere Investitionen an. So muss beispielsweise der Steg am Diemelsee teilweise erneuert werden. In diesem Zusammenhang ging auch ein besonderer Dank für die finanzielle Unterstützung an die Sparkasse Hochsauerland und an die Volksbank Brilon-Büren-Salzkotten e.G.

Die neue Saison am Diemelsee beginnt Ende März. Da der SWC Brilon auch die Ausbildung zum Erhalt des Sportbootführerscheins anbietet, können sich alle Interessierten bereits jetzt auf der Vereinshomepage www.swc-brilon.de informieren.

 

November 2014

Saisonabschluss des Segel- und Wassersport Club Brilonund Regatta des SWC-Brilon e.V.

gluehweinregatta_6

Teilnehmer der „Glühweinregatta 2014“

Einen traumhaften Abschluss der diesjährigen Segelsaison konnten die Regattafreunde des Segel- und Wassersport Club Brilon Ende November genießen.
Bei fast schon frühlingshaftem Wetter ging noch einmal ein großes Regattafeld an die Startlinie. Bei guten Windverhältnissen konnte sich das Team Jacobsmeier auf „O Spass iss“ (Dehler 18) den ersten Platz knapp vor dem Team Krämer auf „Franziska 3.2“ (Dehler 22) erkämpfen. Den dritten Platz erreichte das Team Meier auf „Allegro“ (Sportnia 25). Trotz der recht warmen Temperaturen durfte zu dieser Jahreszeit der Glühwein bei der anschließenden Siegerehrung natürlich nicht fehlen.
Der SWC-Brilon blickt in diesem Jahr wieder auf eine gute und lange Segelsaison zurück.
Bereits im Oktober nahmen einige Vereinsmitglieder an der „Ufo 22“-Europameisterschaft am Gardasee teil. Der SWC-Brilon ging hier sogar mit 2 Schiffen an den Start. Diese Großveranstaltung, welche zum Teil auch lokal im italienischen Fernsehen gesendet wurde, war nur eins von vielen Highlights im Jahr 2014.
 

ufo_garda_14_2

SWC-Segler bei der UFO 22 – Europameisterschaft in Italien

Die nächsten Projekte lassen nicht lange auf sich warten. So steht schon im Februar der nächste Törn für die Briloner Segler an. Hier wird das Revier rund um die Kanarischen Inseln erkundet, und ein geplanter Abstecher nach Madeira eingeplant.
Außerdem bietet der SWC-Brilon im kommenden Jahr auch wieder die Ausbildung zum Erhalt des Sportbootführerschein-See an. Alle Interessierten werden gebeten, sich mit dem Segel- und Wassersportclub Brilon in Verbindung zu setzten.
Nähere Informationen unter www.swc-brilon.de.

 

August 2014

Sommerfest und Regatta des SWC-Brilon e.V.

sommerfest_2014

Regatta des SWC-Brilon

Am 02. August feierte der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. sein Sommerfest auf dem Vereinsgelände am Diemelsee. Bei sommerlichen Temperaturen und besten Segelbedingungen startete die traditionelle Sommerregatta mit einem sehr großen Teilnehmerfeld. Den vielen Zuschauern, welche das herrliche Badewetter auf den umliegenden Liegewiesen ausnutzen konnten, bot sich ein imposanter Anblick. Schon vor dem Start wurde zwischen den einzelnen Teams taktiert und hart um eine gute Ausgangsposition vor der Startlinie gekämpft. Bei der ersten Wendemarke in Luv blieb zwischen den Schiffen kaum Platz zum manövrieren. Team Wittebrock konnte hier eine gute Position herausfahren, und sich leicht vom übrigen Regattafeld absetzen und den ersten Lauf souverän für sich entscheiden. Der zweite Durchgang viel wesentlich knapper  aus. Dennoch konnte auch hier das Team Wittebrock auf seiner „Ingrid 2“ (Dehler 22) überzeugen, und den Gesamtsieg für sich einfahren. Zweitplatzierte wurde das Team Jacobsmeier auf „O Spass Iss“ (Dehler 18) vor Team Krämer auf „Franziska 3.1“ (Dehler 22). Alle weiteren Platzierungen können im Internet unter www.swc-brilon.de nachgelesen werden.

Nach der Siegerehrung konnten sich alle Regattateilnehmer und Vereinsmitglieder am Grill und bei kühlen Getränken entspannen und fachsimpeln. Da parallel auch das Urlauberfest in Heringhausen stattfand, krönte am Abend noch ein Feuerwerk über dem Diemelsee diesen schönen Tag.

Der SWC-Brilon macht darauf aufmerksam, dass in diesem Winter wieder die Ausbildung zum Erhalt des „Sportbootführerschein See“ beginnt. Der theoretische Teil findet in Brilon statt. Die praktische Ausbildung wird dann in der neuen Saison am Diemelsee durchgeführt. Alle Interessenten werden gebeten, sich mit dem SWC-Brilon e.V. in Verbindung zu setzten. Die genauen Kontaktdaten sind auf der Vereinshomepage ersichtlich.

 

Mai 2014

SWC-Brilon: Schnuppersegeln am 24. und 25. Mai am Diemelsee

ansegeln_14_3

Kampf um die besten Platzierungen vor dem Start

Der Segel- und Wassersport-Club Brilon veranstaltet am 24. und 25. Mai wieder ein „Schnupper-Segeln“ am Diemelsee. An diesen beiden Tagen sind alle Interessierte herzlich dazu eingeladen, sich über den Segelsport direkt vor Ort zu informieren. Außerdem besteht natürlich die Möglichkeit selber mitzusegeln und die Schönheit dieses Hobbys zu erleben. Das „Schnupper-Segeln“ findet auf dem Vereinsgelände am Diemelsee direkt unterhalb des Campingplatzes „Hohes Rad“ jeweils ab 13 Uhr statt. Nähere Informationen unter www.swc-brilon.de

Am 10. Mai richtete der Segel- und Wassersport- Club Brilon seine erste Regatta in dieser Saison auf dem Diemelsee aus. Bei kühlen Temperaturen und teilweise strömenden Regen kämpften die Regattateilnehmer um den begehrten „Ansegel-Pokal“. Nach zwei spannenden Durchgängen konnte sich das Team Wittebrock / Wittebrock auf der „Ingrid 2“, einer Dehler 22 den ersten Platz vor dem Team Krämer / Schmiemann auf „Franziska 3.1“ und dem Team Weigelt / Tuschen auf „Jelly Belly“ (beide Teams ebenfalls auf Dehler 22-Yachten ) sichern. Die einzelnen Läufe waren von sehr unterschiedlichen Windverhältnissen geprägt. Stärkere Schauerböen wechselten sich häufig mit mäßigen Windverhältnissen ab, so dass hier eine gute Taktik gefragt war. Nach der Zieldurchfahrt und der Siegerehrung konnten sich die Regattateilnehmer zünftig am Grill stärken.

Die nächste Regatta findet im Juni, bei hoffentlich konstanterem Wetter statt.

 

Februar 2014

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V.

Der SWC-Vorstand: Von li., Ulf Arens (bisheriger Schriftführer), Wilfried Tuschen(neuer Schriftführer), Klaus Krämer (1.Vorsitzender), Meinolf Lutter(Fahrtenwart / Ausbildung), Monika Santagada (Schatzmeisterin), Ralf Weigelt(2.Vorsitzender) 

Am 01.02.2014 hatte der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit anschliessendem Neujahrsempfang in das Vereinslokal “Hotel Wiegelmann am Wallgraben” eingeladen.

Der SWC-Brilon e.V. konnte sich über einen grossen Teilnehmerkreis freuen.

Der 1. Vorsitzende Klaus Krämer führte durch die Versammlung und gab zunächst einen Rückblick auf die abgelaufene Segelsaison. In 2013 konnte der SWC wieder auf eine gute Saison mit einer Vielzahl an Regatten zurückblicken. Die durchgeführte Ausbildung zum Erhalt des Sportbootführerscheins wurde sehr erfolgreich durchgeführt. Auch gemeinsame Segel-Törns, u.a. auf der Ostsee oder auf dem Atlantik, wurden im vergangenen Jahr organisiert.

Bei den vorgeschriebenen Vorstandwahlen wurde als 2. Vorsitzender, Ralf Weigelt,  in seinem Amt für die nächsten 2 Jahre bestätigt. Da der bisherige Schriftführer, Ulf Arens, aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr zur Wahl stand, wurde mit Wilfried Tuschen als Schriftführer ein neues Vorstandsmitglied gewählt.

Für das Jahr 2014 stehen wieder einige kleinere Investitionen und Verschönerungen des Vereinsgeländes am Diemelsee an. Hier zählt der Verein auf eine Vielzahl von helfenden Mitgliedern.

Zu Beginn der Saison 2014 werden wieder günstige Liegeplätze für Gastlieger an der vereinseigenen Steganlage am Diemelsee zu “Schnupperpreisen” angeboten. Interessenten können sich schon jetzt mit dem SWC Brilon e.V. in Verbindung setzten. Die Kontaktdaten können auf der Vereinshomepage www.swc-brilon.de entnommen werden. Die Segler des SWC freuen sich schon jetzt auf die bevorstehende Saison, welche Ende März am Diemelsee starten soll.

 

November 2013

Ausbildung des SWC Brilon e.V. zum Erhalt des amtlichen  “Sprotbootführerschein See” 

Segelsport am Diemelsee

Der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. bietet wieder die Ausbildung zum Erhalt des “Sportbootführerschein See” an.

Der theoretische Teil beginnt  im Januar  2014 und findet in Brilon statt. Der praktische Teil findet ab Frühjahr 2014 statt.  

Der Sportbootführerschien Binnen mit  praktischer Segelausbildung wird bei genügend Interessenten im Sommer 2014 mit den vereinseigenen Booten am Diemelsee abgehalten.

Der amtliche Sportbootführerschein See berechtigt deren Inhaber zur Führung von Booten unter Segel und unter Motor mit einer Leistung von mehr als 11,03 KW (15 PS) und stellt einen guten Einstieg in die Faszination des Segelsports dar.

Der SWC-Brilon hat bereits einige Ausbildungen durchgeführt und kann somit auf gute Erfahrungen und kompetente Ausbilder zurückgreifen.

Alle Interessierten werden gebeten, sich direkt mit Meinolf Lutter vom Segel- und Wassersport Club Brilonunter 0175-4455927 in Verbindung zu setzten.

Weitere Infos finden Sie auch im Netz unter www.swc-brilon.de

 

August 2013

Sommerfest und Regatta des Segel- und Wassersport Club Brilon 

Das Regattafeld kurz vor dem Start

Das diesjährige Sommerfest des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. fand am 03. August 2013 mit grosser Beteiligung auf dem Vereinsgelände am Diemelsee statt.

Bei der traditionellen Sommerregatta ging ein erfreulich großer Teilnehmerkreis an den Start. Während der Startvorbereitungen zogen zunächst noch einige Gewitterböen über den Diemelsee. Anschließend zeigte sich jedoch das sommerliche Wetter von seiner guten Seite und sorgte so für einen spannenden Rennverlauf. Nach dem Startschuss machte sich das Regattafeld bei gutem Segelwind zur ersten Wendetonne auf. Hier zeichneten sich bereits die ersten Positionskämpfe ab, welche zum Teil hart geführt wurden. Am Ende konnte sich das Team um Christoph Wittebrock auf der “Ingrid 2” (Dehler 22) den Sieg sichern, und knapp vor dem 2.-Platzierten Ralf Weigelt auf seiner “Jelly Belly” (Dehler 22) über die Ziellinie segeln. Dritter wurde Meinolf Lutter auf der “Bluebird” (H-Boot). Auch die Abstände im nachfolgenden Regattafeld lagen dicht beieinander.

Nach der Siegerehrung konnten sich alle Regattateilnehmer und Vereinsmitglieder am Grill stärken und zünftig das Sommerfest geniessen. Da parallel auch das Urlauberfest in Heringhausen stattfand, krönte am Abend noch ein Feuerwerk über dem Diemelsee diesen sommerlichen Tag.

Aufgrund der guten Wasserstände im Diemelsee freut sich der SWC-Brilon dieses Jahr auf eine lange Saison. Segelinteressierte können sich gern jederzeit am Vereinsgelände oder auf der homepage www.swc-brilon.de über den faszinierenden Segelsport informieren.

 

Mai 2013

Segelsport am Diemelsee 

Am 25. und 26. Mai 2013 veranstaltet der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. ein “Schnuppersegeln” für alle Interessierten, die den Segelsport näher kennenlernen möchten. Hierbei werden alle wichtigen Informationen rund um die Faszination des Segelns vermittelt. Unter fachkundiger Leitung werden Segeltouren auf dem Diemelsee durchgeführt.

Am Samstag 25.05. startet das Schnuppersegeln ab 14.00 Uhr und am Sonntag 26.05. ab 10.00 Uhr am Vereinsgelände des SWC-Brilon e.V. am Diemelsee. Die Steganlage befindet sich direkt unterhalb des Campingplatzes “Hohes Rad”. Nähere Informationen zum Segel- und Wassersport Club Brilon unter www.swc-brilon.de.

 

Januar 2013

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport Club Brilon 

Am 12.01.2013 hatte der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit anschließendem Neujahrsempfang in das Vereinslokal “€žHotel Wiegelmann am Wallgraben” eingeladen.

Zu Beginn der Versammlung gedachten die Vereinsmitglieder an ihr kürzlich verstorbenes, langjähriges Vorstandsmitglied Werner Klaholz.

Der 1. Vorsitzende Klaus Krämer gab anschliessend zunächst einen Rückblick auf die abgelaufene Segelsaison. In 2012 konnte der SWC wieder eine Vielzahl an Regatten veranstalten. Auch gemeinsame Segel-Törns, u.a. auf der Ostsee, wurden im vergangenen Jahr durchgeführt.

Bei den vorgeschriebenen Vorstandswahlen wurden als 1. Vorsitzender Klaus Krämer, als Fahrtenwart Meinolf Lutter, und als Schatzmeisterin Monika Santagada in ihren Ämtern für die nächsten 2 Jahre bestätigt. Als neues Vorstandsmitglied wurde Ralf Weigelt als 2. Vorsitzender gewählt.

Der SWC Brilon e.V. führt derzeit wieder eine Ausbildung zum Erhalt des Sportbootführerscheins See durch. Diese Schulungen sind mittlerweile fester Bestandteil des Clubs, und bieten auch Anfängern die Möglichkeit in den Segelsport einzusteigen.

Zu Beginn der Saison 2013 werden wieder günstige Liegeplätze für Gastlieger an der vereinseigenen Steganlage am Diemelsee zu “Schnupperpreisen” angeboten. Interessenten können sich schon jetzt mit dem SWC Brilon e.V. in Verbindung setzten. Die Kontaktdaten können auf der Vereinshomepage www.swc-brilon.de entnommen werden. Ebenfalls wird in diesem Jahr ein individuelles “Schnuppersegeln”  durchgeführt. Wer gern einmal Erfahrungen auf einem Segelboot sammeln möchte, sollte sich den 25. und 26.05.2013 in seinem Terminkalender vormerken.

 

 

Oktober 2012

Ausbildung des SWC Brilon e.V. zum Erhalt des amtlichen Sportbootführerschein  “See” 

Der Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. bietet wieder die Ausbildung zum Erhalt des “Sportbootführerschein See” an. Der theoretische Teil beginnt im kommenden Winter 2012 / 2013 und findet in Brilon statt. Die praktische Ausbildung wird dann im Frühjahr 2013 mit den vereinseigenen Booten am Diemelsee abgehalten.

Der amtliche Sportbootführerschein See berechtigt deren Inhaber zur Führung von Booten unter Segel und unter Motor mit einer Leistung von mehr als 3,68 KW und stellt einen guten Einstieg in die Faszination des Segelsports dar.

Der SWC-Brilon hat bereits einige Ausbildungen durchgeführt und kann somit auf gute Erfahrungen und kompetente Ausbilder zurückgreifen.

Alle Interessierten werden gebeten, sich direkt mit Meinolf Lutter vom Segel- und Wassersport Club Brilon unter 0175-4455927 in Verbindung zu setzten.

Weitere Infos finden Sie auch im Netz unter www.swc-brilon.de

 

 

März 2012

Saisoneröffnung des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V.

 

Die Segelsaison 2012 hat beim Segel- und Wassersport Club Brilon schon begonnen. Der Steg ist im Wasser, und die ersten Segelboote befahren wieder den Diemelsee. Im April findet bereits die erste Vereinsregatta statt.

Neben einer Vielzahl von Regatten freut sich der Club auch wieder auf viele Vereinsaktivitäten am See.

Seit nunmehr 26 Jahren existiert der Segel- und Wassersport Club Brilon und bietet allen Segelinteressierten ein abwechslungsreiches Binnenrevier in einem wunderschön gelegenen Naturschutzgebiet. Der SWC-Brilon bietet in diesem Jahr auch Sonderkonditionen für Gastlieger an. Hier gibt es eine günstige Möglichkeit, den Diemelsee und den SWC-Brilon kennenzulernen. Gäste sind herzlich willkommen. Termine für den vereinseigenen Kran auf dem Clubgelände können jederzeit abgestimmt werden. Derzeit gibt es noch einige freie Stegplätze. Genauere Infos unter: www.swc-brilon.de

 

Januar 2012

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport-Club Brilon

 

SWC-Vorstand: Monika Santagada (Schatzmeisterin), -Vertretung f. d. Schriftführer- Ralf Weigelt, Christoph Wittebrock (Technikwart), Klaus Krämer (1. Vorsitzender), Werner Klaholz (2. Vorsitzender) Meinolf Lutter (Fahrtenwart). Nicht im Bild: Ulf Arens (Schriftführer)

 

Am 07.01.2012 hatte der Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V. seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit anschließendem Neujahrsempfang in das Vereinslokal “Hotel Wiegelmann am Wallgraben” eingeladen.

Als 1. Vorsitzender führte Klaus Krämer durch den Abend.

Im Rückblick stand als wichtiges Ereignis das 25-jährige Bestehen des SWC, welches mit einer Rundfahrt auf der “Muffert” und einem Herbstfest standesgemäss im letzten Jahr gefeiert wurde.

Laut Bericht des Fahrtenwarts Meinolf Lutter führte der SWC auch 2011, trotz des niedrigen Wasserstands am Diemelsee, wieder viele attraktive Vereinsaktivitäten durch. Erfreulich war auch wieder die vereinsinterne Ausbildung zum Erhalt der Sportbootführerscheine, bei der alle Prüflinge bestanden haben.

Schatzmeisterin Monika Santagada stellt der Versammlung den detaillierten Kassenbericht vor, welcher durch die Kassenprüfer mit viel Lob bestätigt wurde.

Routinemässig standen auch wieder einige Neuwahlen an. Als 2. Vorsitzender wurde Werner Klaholz und als Schriftführer Ulf Arens als Vorstandsmitglieder für weitere 2 Jahre wiedergewählt. Neben Barbara Bender wird in diesem Jahr Andreas Niggemeier die Kasse prüfen.

Das bisherige Vorstandsmitglied Christoph Wittebrock steht aus zeitlichen Gründen leider nicht mehr in der Funktion als Technikwart zur Verfügung. Krämer bedankte sich für die sehr engagierte 15-jährige Vorstandstätigkeit bei Wittebrock.

Im Jahr 2012 steht ein erster Termin mit dem Besuch der Messe “Boot” in Düsseldorf bereits fest. Ferner sollten sich alle, die sich für das segeln interessieren, den 06. März vormerken. Ab 20.00 Uhr wird dann der SWC im “Hotel Wiegelmann am Wallgraben” den Film “Segeln am Ende der Welt” vorführen, in dem drei SWC-Mitglieder von ihrer Segelexpedition am Kap Hoorn und dem südlichen Feuerland berichten.

Der SWC freut sich auf die neue Saison mit vielen Aktivitäten am Vereinsgelände am Diemelsee und auf hoher See. Hierzu zählen auch Angebote zum “Schnuppersegeln” für alle, die sich für die Faszination Segelsport interessieren.

Weitere Infos zum Verein unter: www.swc-brilon.de

 

Juni 2011

Bestandene Prüfung und Regatta des

Segel- und Wassersport- Club Brilon e.V.

 

SWC-Segler nach der bestandenen Prüfung

Die Berechtigung zur Führung von Segelbooten unter Segel und unter Motor von mehr als 3,68 KW haben sich am 25. Juni die Segelschüler des Segel- und Wassersport Club Brilon durch die erforderliche  Prüfung zum Erhalt des Sportbootführerscheins erworben. Nach dem bereits vor einiger Zeit der praktische Teil absolviert wurde, mussten die Prüflinge nun ihr theoretisches Können unter Beweis stellen.  Alle Prüflinge konnten die Anforderungen sehr überzeugend bewältigen, so dass der Verteilung der begehrten Sportbootführerscheine nichts mehr im Wege stand.

Auch in diesem Jahr bietet der SWC-Brilon eine weitere Ausbildung in Zusammenarbeit mit der VHS an. Interessierte können sich auf der Vereinshomepage www.swc-brilon.de informieren.

Eine Woche vor der Prüfung fand am Diemelsee wieder eine Vereinsregatta unter anspruchsvollen Wetterbedingungen statt. Starker Wind und Böen bis 6 Beaufort forderte den Crews alles ab. Trotz der anstrengenden Verhältnisse lag das Regattafeld dicht zusammen. Auch eine Kenterung hielt die Mannschaften nicht davon ab, alles zu geben. Nach insgesamt drei Durchläufen konnte sich das starke Team Radine auf dem Vereinsboot “Delphin”, einer Sportina 600, den ersten Platz sichern. Als Zweites ging das Team Wittebrock mit der “Ingri2” (Dehler 22) vor dem Team Lutter mit “Bluebird” (H-Boot) über die Ziellinie.

Als nächstes Event steht am 13. August das traditionelle Sommerfest des SWC auf dem Plan. 

 

Das Regattafeld bei Starkwind am Diemelsee

 

 

März 2011

Briloner SWC segelte “am Ende der Welt”

Andreas Niggemeier, Klaus Krämer, Ralf Weigelt vom SWC-Brilon vor Kap Hoorn 

Drei Segler des Segel- und Wassersport Club Brilon stellten sich im Februar einer besonderen Herausforderung. Andreas Niggemeier, Klaus Krämer und Ralf Weigelt haben das berühmt, berüchtigte Kap Hoorn am südlichen Ende von Südamerika unter Segeln umrundet. Wo die beiden grossen Ozeane, der Atlantik und der Pazifik aufeinandertreffen, wo 360 Tage im Jahr Starkwind herrscht und wo in der Geschichte der Seefahrt über 800 Schiffe mit rund 10.000 Seeleuten untergegangen sind, liegt dieses mystische Kap. Vor der Eröffnung des Panamakanals war dies der einzige Weg in Richtung Westen zu den begehrten Gewürzinseln (Molukken).

Die drei Briloner hatten sogar die Möglichkeit, trotz typischen Kap Hoorn - Wetters, anzulanden und den hoch aufragenden Felsen zu besteigen, um das dort aufgestellte Denkmal zu Ehren der vielen verstorbenen Seeleute, und die einsame Funkstation der chilenischen Marine zu besuchen.

Anschließend ging es durch den Beagle-Kanal in die Gletscherwelt des südlichen Feuerlands. Auf den Spuren von Charles Darwin, der 1831 mit dem Forschungsschiff “HMS Beagle” unter Kapitän Robert FitzRoy, diesen Kanal entdeckte tauchte die Briloner Crew in eine atemberaubende Landschaft mit einem Labyrinth aus einsamen Fjorden und gigantischen Gletschern ein. Eine Besonderheit waren hier die Fahrten durchs Eis.

  kap_hoorn_2

Gletscher in Feuerland 

Kaum vom Ende der Welt zurück, startet der SWC Brilon bereits in die diesjährige Segelsaison am heimischen Diemelsee. Im Jahr 2011 stehen wieder vielen Regatten und Aktivitäten des Vereins an.

Wichtig für alle, die sich für diesen faszinierenden Sport interessieren ist der Hinweis, dass der SWC Brilon auch in diesem Jahr wieder Ausbildungen zum Erhalt des Sportbootführerscheins See anbietet. Interessenten können sich auf der homepage www.swc-brilon.de informieren, oder das Vereinsgelände am Diemelsee besuchen.

 

 

Januar 2011

Jahreshauptversammlung und Neujahrsempfang des Segel- und Wassersport Club Brilon

SWC-Vorstand (v.li.): Ulf Arens (Schriftführer), Klaus Krämer (1. Vorsitzender), Meinolf Lutter (Fahrtenwart), Christoph Wittebrock (Technikwart), Monika Santagada (Schatzmeisterin) 

Am 15.01.2011 hatte derSegel- und Wassersport- Club Brilon e.V. seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit anschließendem Neujahrsempfang eingeladen.

Durch das Programm führte der 1. Vorsitzende Klaus Krämer.

Turnusmäßig standen auch wieder Neuwahlen einiger Vorstandsmitglieder an. In ihren Ämtern wurden Klaus Krämer (1. Vorsitzender), Monika Santagada (Schatzmeisterin) und Meinolf Lutter (Fahrtenwart und Jugendobmann) bestätigt.

Neben  Ralf Weigelt wird im Jahr 2011 Babara Bender die Vereinskasse prüfen.

In der abgelaufenen Saison 2010 wurden grössere Investitionen im Bereich des Vereinsgeländes getätigt. Hierzu zählte z.B. ein neuer Wasseranschluss mit den dazugehörigen Bauaktivitäten und Genehmigungsgebühren. Ebenfalls wurden neue Ankerseile zur Fixierung des Schwimmstegs angeschafft.

Der SWC konnte auf viele Vereinsaktivitäten im Jahr 2010 zurückblicken. Zu den obligatorischen Vereinsregatten wurden in der letzten Saison noch zusätzliche Regattatermine auf längeren Strecken in den Terminplan aufgenommen. Aufgrund der guten Erfahrungen wird dies auch in der kommenden Saison fortgeführt.

Positiv war in jedem Fall auch die vereinsinterne Ausbildung zum Erhalt des Segelscheins “Sportbootführerschein See und Binnen” zu bewerten.

Ein erster, interessanter Termin steht bereits für diesen Januar fest. Am 27.01.11 besucht der SWC-Brilon die internationale Messe  “Boot” in Düsseldorf.  

Nach der offiziellen Jahreshauptversammlung hatten die Vereinsmitglieder noch reichlich Möglichkeit, sich in schöner Atmosphäre über den gemeinsamen Sport auszutauschen. Der Start der diesjährigen Segelsaison am Diemelsee ist, natürlich abhängig von den Wetterverhältnissen, für Mitte März vorgesehen.

 

 

August 2010

Sommerfest des Segel- und Wassersport Club Brilon 

Die Regattateilnehmer nach der Siegerehrung 

Zum Sommerfest am Diemelsee richtete der Segel- und Wassersport- Club Brilon am 14.08.10 eine weitere Vereinsregatta aus. Bei schwachen bis mässigen Windverhältnissen formierte sich das Regattafeld nach der Startfreigabe und den ersten Zweikämpfen doch recht schnell in den jeweiligen Positionen, so dass der Zieleinlauf bereits zur Mitte der Regatta relativ klar zu erkennen war. Erster wurde Joachim Erichsen mit seinem Topcat “Cathalina”. Den zweiten Platz sicherte sich das Team um Dirk Meier  souverän mit “Allegro” vor den Drittplazierten Monika Santagada / Friedel Becker auf dem Vereinsboot “Delphin”. Das sommerliche Wetter war ideal für das  anschliessende Sommerfest auf dem Vereinsgelände am Diemelsee. Auch ein kurzer Besuch des parallel ausgerichteten Urlauberfests in der benachbarten Gemeinde Heringhausen durfte nicht fehlen. Ein besonderes Erlebnis war in diesem Rahmen auch das nächtliche Feuerwerk über dem idyllisch gelegenen Diemelsee.

Ob in diesem Jahr noch eine weitere Regatta ausgerichtet werden kann, richtet sich nach dem Pegelstand des Sees.

 

 

Juni 2010

Vereinsregatta des Segel- und Wassersport- Club Brilon e.V.

 

SWC-Regatta am Diemelsee 

Mit grosser Beteiligung richtete der Segel- und Wassersport- Club Brilon e.V. am 26.06.10 eine weitere Vereinsregatta aus.

Das es bereits vor dem Startsignal erste Kollisionen gab lies für den weiteren Verlauf erkennen, dass wieder einmal mit harten Bandagen gesegelt wurde. Bei den Wendemarken schenkten sich die Teams nichts, und so blieben zwischen den Schiffen teilweise

nur einige Zentimeter platz. In der Mitte des ersten Laufs erwischte das Regattafeld eine starke Regenfront mit örtlich auftretenden Böen. Durchnässt, aber zufrieden konnte sich Frank Jacobsen auf seinem Hobie-15 Katamaran “Esquinzo” den ersten Platz vor dem zweiten Katamaran von Joachim Erikson “Catalina”, einem Topcat sichern. Dritter im ersten Lauf wurde die “Allegro”, eine Sportina 25 mit Dirk Meier.

Auch der zweite Durchgang bescherte den Zuschauern wieder interessante Duelle.  Meinolf Lutter auf seinem H-Boot “Bluebird” konnte den ersten Platz für sich entscheiden, dicht gefolgt von dem zweitplazierten Team um Christoph Wittebrock auf seiner Dehler 22 “Ingrid 2” und dem Dritten Dirk Meier auf “Allegro”.

Nach gerechneter Zeit lagen zwischen den ersten drei Teams nur wenige Sekunden.

Die Zusammenfassung der beiden Läufe ergab den Gesamtsieger Dirk Meier mit seiner “Allegro”. Zweiter des Regattatages wurde Frank Jacobsen auf der “Esquinzo” vor der “Bluebird” mit Meinolf Lutter.

Die hart geführten Positionskämpfe konnten anschliessend in gemütlicher Runde auf dem Vereinsgelände nochmals analysiert werden.

Die nächste Regatta steht bereits am 14.08.10 im Rahmen des Sommerfests an.

 

April 2010

Auftakt der Segelsaison  des Segel- und Wassersport- ClubBrilon e.V.

Regattateilnehmer des SWC-Brilon e.V.  

Mit den ersten warmen Temperaturen in diesem Jahr begann am 24.04.10 auch die diesjährige Segelsaison des Segel- und Wassersport-Club Brilon.

Den Saisonstart bildete das alljährliche sogenannte “Ansegeln” mit der Auftaktregatta am Diemelsee.

Es wurden zwei Durchläufe gefahren. Nach Startfreigabe der Regattaleitung kam das komplette Regattafeld zunächst recht zügig und ohne Zwischenfälle voran. Aufgrund der permanent wechselnden Windverhältnisse waren flexible Taktiken der jeweiligen Teams gefragt. Den ersten Lauf konnte das Team Krämer auf seiner “Franziska 3”, einer UFO 22 vor dem Titelverteidiger Team Wittebrock auf Ingrid 2”, einer Dehler 22 für sich entscheiden. Dritter im ersten Lauf wurde Team Weigelt auf “Balu”, einer Edel 5.

Der zweite Lauf brachte anfangs etwas stabilere Windverhältnisse, welche sich zum Ende der Regatta jedoch deutlich abschwächten. Hier konnte sich “Ingrid 2”, des Vorjahressieger-Teams Wittebrock gegenüber seinen ärgsten Konkurrenten Krämer auf “Franziska 3” behaupten. Als Dritter segelte Frank Jacobsen auf seinem Hobby 15 - Katamaran “Esquinzo” über die Ziellinie.

Nach Aufrechnung beider Durchläufe stieg die Spannung vor der Siegerehrung nochmals an, da die Plazierungen sehr dicht beieinander lagen. In der Gesamtwertung des Tages ging das Team Krämer mt “Franziska 3” als strahlender Sieger vor dem Team Wittebrock auf “Ingrid 2” hervor. Den dritten Platz belegte Frank Jacobsen mit ”Esquinzo”.

Da nun nicht nur die Segelsaison eröffnet wurde, sondern auch die Grillsaison auf dem Vereinsgelände des SWC-Brilon, konnten sich die Regattateilnehmer anschliessend in gemütlicher Runde kulinarisch entspannen.

Der SWC-Brilon bildet derzeit wieder Segelinteressierte zum Erwerb des Sportbootführerscheins aus. Einige Vereinsmitglieder treten in diesem Jahr auch wieder bei diversen Regatten um die Europameisterschaft in Ihren Klassenvereinigungen an. Der Segel- und Wassersport- Club Brilon e.v. freut sich auf eine gute Saison 2010 mit vielen Aktivitäten. 

Das Regattafeld während der Startvorbereitung

 

März 2010

Y wie Yacht

Glücklich kann der sein, der eine hat. Mit der Yacht auf dem Wasser entspannen.

Das Wasser lockt, die Sonne lacht, sie hissen ihre Segel: Eigentlich hätte die Saison für die Mitglieder des Segel- und Wassersportclubs (SWC) Brilon schon längst begonnen. Der lange Winter hat ihnen aber die erste Tour vermasselt. Also haben sie das Ansegeln aufs kommende Wochenende verlegt.

Eisdecke und Wasserstand

“Eigentlich wollten wir den Steg schon am 13. März zu Wasserlassen, aber da waren noch 20 Zentimeter Eis. Jetzt wird es am 2. April soweit sein “sagt Klaus Krämer. Der Vorsitzende des SWC spricht vom Diemelsee. Dort steht das Vereinsheim des Clubs und dort liegen auch die Boote - wenn es nicht zu kalt ist. Oder zu heiß. Sowohl eine Eisdecke als auch niedriger Wasserstand begrenzen das Segelvergnügen: “Bei trockenen Sommern ist Ende August schon kein Wasser mehr in der Diemel. “Dann sei die Saison nur fünf Monate lang. Es sei denn, man weicht aus: “Ich hab mein Boot noch bis November in der Sorpe gehabt”, so Krämer.

Seitdem aber ruht die schneeweiß3 “Franziska 3” ein so genanntes “Fun Boat” in der Halle hinter Krämers Geschäft in Brilon. Die kalte Jahreszeit nutzen die Segler, um ihre Boote auf Vordermann zu bringen: “Es muss gründlich saubergemacht werden und kleine Schäden müssen behoben werden”, erklärt Krämer. Viele Boote hätten ausserdem einen Kupferanstrich, der gegen Algenbefall schützt. Der müsse alle zwei bis drei Jahre erneuert werden.

Sechs Meter lange Mini-Yacht

Bei Klaus Krämers Boot jedoch “Gibt's nichts dran zu streichen!” Hochglanzpoliert scheint die mehr als sechs Meter lange Mini-Yacht darauf zu warten, endlich zu Wasser gelassen zu werden und mit dem 9,50 Meter hohen Mast zu ihrer vollen Größe zu wachsen. Nach Saisonbeginn fährt Krämer mit der “Franziska 3” Regatten im Attersee, im Starnbergersee und in der Ostsee. Die erste Regatta des Jahres findet schon am Osterwochenende statt - nicht etwa im fernen Süden oder Norden, sondern direkt vor der Haustür, im heimischen Diemelsee. “Bei der Ansegelregatta treten wir vom Segelclub gegeneinander an. Der Sieger bekommt den Wanderpokal. “So manches Wochenende hat Klaus Krämer schon auf dem Clubgelände am See verbracht. Zum Trainieren und zum Spass haben. “Der Spassfaktor ist das Wichtigste!

Vergnügen auch an Land

Vergnügen finden Krämer und seine Segelkameraden dabei auch an Land. Bei Windstille reichen ein Kühlschrank mit Getränken, Grillgut und eine Bank, um den ganzen Abend einfach mal zu reden. “Das Schöne ist: Der Diemelsee ist nur 20 Kilometer von Brilon entfernt. Aber wenn ich mein Handy mal im Auto vergesse, bin ich ganz weit draussen, nicht zu erreichen.“ Die grosse Freiheit ist so nah. Der Segel- und Wassersportclub Brilon e.V. bietet in diesem Jahr eine Ausbildung zum Erwerb des Sportbootführerscheins See und des Sportbootführerscheins Binnen und Segel. Infos: www.swc-brilon.de

 

Januar 2010

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport Club Brilon

Der Vorstand des SWC-Brilon v.li.: Christoph Wittebrock (Technikwart), Monika Santagada (Schatzmeisterin), Meinolf Lutter (Fahrtenwart), Ulf Arens (Schriftführer), Klaus Krämer (1. Vorsitzender), Werner Klaholz (2. Vorsitzender)

Zur Jahreshauptversammlung mit anschliessendem Neujahrsempfang des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. trafen sich die Mitglieder am 16.01.10 in ihrem Stammlokal “Hotel Wiegelmann am Wallgraben”.

Durch das Programm führte der 1. Vorsitzende Klaus Krämer.

Die Tagesordnung sah u.a. die Neuwahlen des 2. Vorsitzenden, des Schriftführers und des Technikwartes vor. Hierbei wurden alle bisherigen Amtsinhaber in Ihrer Funktion wiedergewählt. Im einzelnen sind dies: Werner Klaholz (2. Vorsitzender), Ulf Arens (Schriftführer) und Christoph Wittebrock (Technikwart).

Kassenprüfer des SWC wird neben Jürgen Schmiemann im Jahr 2010 Ralf Weigelt sein. Aufgrund personeller Veränderungen stand in diesem Jahr auch das Vorstandsamt des Schatzmeisters / Kassenwart zur Disposition. In dieses Amt wurde Monika Santagada gewählt, welche die Funktion bereits im Laufe das Jahres 2009 kommissarisch übernommen hatte.

Die Berichte aus deneinzelnen Bereichen liessen auf viele Aktivitäten wie z.B. Regatten, Feiern u.v.m. im Jahr 2009 schliessen. Ferner wurden im abgelaufenen Jahr diverse Umbaumassnahmen am Vereinsgelände und dem Bootssteg durchgeführt. Hierzu zählt auch der neu eingerichtete Wasseranschluss und die Erneuerung der Stegausleger.

Die Mitgliederzahl ist erfreulicherweise mit 119 Mitgliedern wiederum recht konstant geblieben.

Dem gesamten Vorstand wurde Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit ausgesprochen und entsprechende Entlastung erteilt.

Der Verein beabsichtigt auch im Jahr 2010 die Ausbildung zum Erwerb des Sportbootführerscheins See und des Sportbootführerscheins Binnen und Segel zu ermöglichen. Alle Interessierten, auch Nichtmitglieder, sollten sich hierzu kurzfristig bei Meinolf Lutter (Fahrtenwart) unter Tel.: 0175/4455927 melden.

Das Jahr 2010 startet zunächst mit einem gemeinsamen Besuch der Messe “Boot” in Düsseldorf. Weitere Aktivitäten sind auch auf der vereinseignen Internetseite www.swc-brilon.de zu entnehmen.

 

August 2009

Sommerfest und Regatta des Segel- und Wassersport- Club Brilon

Die Regattateilnehmer des SWC-Brilon

Am 22.08.09 fand das diesjährige Sommerfest des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. statt. Höhepunkt der Veranstaltung war die alljährliche Sommerregatta auf dem Diemelsee. Das recht grosse Starterfeld lag über die gesamte Distanz relativ eng beisammen. Die erste Wendemarke wurde gleichzeitig von 6 Schiffen parallel angesteuert, so dass sich bereits zu Beginn des Rennens die ersten Platzkämpfe einstellten und um die besten Positionen hart gekämpft wurde. Im Verlauf der Regatta konnte sich das Team Krämer auf “žFranziska 3”, einer Ufo 22 etwas absetzten und das Rennen für sich entscheiden. Deutlich enger ging es dann zwischen dem 2.-Plazierten Team Wittebrock auf “€žIngrid 2”, einer Dehler 22 und dem 3.-Platzierten Team Kannengießer auf „Albertros,“ einer  Jeneau zu. Auch die Abstände zwischen den restlichen Zieleinläufen waren bei dieser Regatta ausserordentlich gering

Passend zu dem hochsommerlichen Wetter wurde das Vereinsgelände in einem mediterranen Flair geschmückt und entsprechende Speisen gereicht.

Auch ein abendlicher Besuch bei dem parallelstattfindenden Urlauberfest im benachbarten Heringhausen durfte nicht fehlen.

Der Segel- und Wassersport- Club Brilon wird auch künftig wieder Ausbildungen im Bereich des Segelsports vornehmen. Interessenten werden gebeten, sich direkt mit dem Verein in Verbindung zu setzen.

Sämtliche Ergebnisse der Regatta befinden sich auch auf der vereinseigenen Internetseite unter: www.swc-brilon.de

 

Mai 2009

Saisoneröffnung des Segel- und Wassersport- Club Brilon e.V.

 

Die Regattateilnehmer des SWC-Brilon e.V.

Der Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V. richtete am 02.05.09 seine erste Regatta 2009 als Beginn der diesjährigen Saison auf dem Diemelsee aus. Bei schwachen bis mäßigen Windverhältnissen und frühlingshaften Temperaturen war die Startphase für die Regattateilnehmer äusserst wichtig. Nachdem das gesamte Regattafeld die Startlinie passiert hatte, zeichnete sich ein sehr spannendes Rennen ab, bei dem sich einige Boote ein Kopf-an-Kopf-Rennen lieferten. Das Team um Skipper Christoph Wittebrock konnte seine Siegesserie des Vorjahres auf der “Ingrid 2” einer Dehler 22 fortsetzen und sich den 1. Platz sichern. Wittebrock verwies die “Bluebird” (H-Boot) mit Skipper Meinolf Lutter und die neue “Allegro” (Sportina 25) mit Dirk Meier auf die Plätze 2 und 3. Die widrigen Windverhältnisse sorgten auf der Ziellinie nochmals für ein aufregendes Finish, wobei sich die Bordwände zwischen dem 4.-Plazierten Ralf Weigelt auf seiner “Balu” (Edel 5) und dem Team Werner Klaholz auf “Chistina” (Dehler 25) fast berührten.

Auch die nachfolgenden Platzierungen kamen ebenfalls in geringen Abständen ins Ziel. Somit war die Regatta ein guter Startschuss für die diesjährige Saison.

Mit der Siegerehrung ging es anschliessend zum gemütlichen Teil und einer zünftigen Grillparty auf dem Vereinsgelände am Diemelsee über.

Die nächste Regatta des SWC findet im Rahmen des Sommerfests im August statt.

 

Januar 2009

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V.

 

SWC-Vorstand: (v.li.) Christoph Wittebrock (Technikwart), Ulf Arens (Schriftführer), Meinolf Lutter (Fahrtenwart), Werner Klaholz (2.Vorsitzender), Erlend Luck (Schatzmeister), Klaus Kämer (1. Vorsitzender)

Am 17.01.2009 hatte der Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V. zur alljährlichen Jahreshauptversammlung mit anschließendem Neujahrsempfang in sein Vereinslokal “Hotel Am Wallgraben” eingeladen.

Auf der Tagesordnung standen u.a. die Neuwahlen des 1. Vorsitzenden, des Schatzmeisters und des Fahrtenwarts. Die Mitgliederversammlung plädierte in allen drei Fällen auf die jeweilige Wiederwahl. Somit wurden Klaus Krämer als 1. Vorsitzender, Erlend Luck als Schatzmeister und Meinolf Lutter als Fahrtenwart in ihren Ämtern bestätigt. Dem gesamten Vorstand wurde Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit im abgelaufenen Jahr ausgesprochen und einstimmige Entlastung erteilt. Als zusätzlicher Kassenprüfer für das Jahr 2009 wurde Jürgen Schmiemann bestellt.

Die Berichte aus den einzelnen Bereichen des Vereins lassen auf eine positive Saison 2008 mit vielen Vereinsaktivitäten und Regatten, trotz des geringen Wasserstands des Diemelsees, schliessen. Die Mitgliederzahl wurde konstant mit rund 120 Mitgliedern notiert.

Ein gemeinsamer Besuch der Messe “Boot 2009” in Düsseldorf bildet den Auftakt in das neue Jahr. Die Segelsaison startet wieder im kommenden März mit dem Ausbringen der Schwimmstege auf dem Vereinsgelände am Diemelsee.

Ebenfalls sind im Jahr 2009 auch wieder diverse Schulungen und Ausbildungen zum Erhalt der entsprechenden Sportbootführerscheine in Zusammenarbeit mit der VHS angedacht. Für einige Vereinsmitglieder findet derzeit bereits eine Weiterbildung zum Erhalt des Sport-Küsten-Schifferscheins (SKS) statt.

Der anschliessende Neujahrsempfang wurde bei ausgezeichnetem Essen zu netten Gesprächen in fröhlicher Runde genutzt. Der SWC freut sich auf ein aktives Jahr 2009.

 

Oktober 2008

Segelclub Brilon auf Tour

Die drei Mitglieder des Segel- und Wassersport-Club Brilon -mit der Vereinsflagge- am Ziel in Santa Cruz de Tenerife. (v.l. Ralf Weigelt, Andreas Niggemeier, Klaus Krämer)

 Am 30.10.08 ging es für drei Vereinsmitglieder des Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. mit reichlich Gepäck in Richtung Süden.

Klaus Krämer, Andreas Niggemeier und Ralf Weigelt hatten zum zweiten Mal den Auftrag zur Überführung einer Segelyacht von der Baleareninsel Mallorca nach Santa Cruz de Tenerife auf der Kanareninsel Teneriffa angenommen.

Nachdem sämtliche Ausrüstungsgegenstände, so wie ausreichend Lebensmittel und Trinkwasservorräte an Bord der “€žTAMAJITO”, einer Bavaria 37 Cruiser, verstaut waren, hiess es am Abend des 01.11.08 in Palma de Mallorca “Leinen los”.

Bei moderatem Wind war schon bald die Lichtersilhouette der beliebten Ferieninsel in der Dunkelheit verschwunden.

Gegen Mitternacht änderte sich die Wetterlage jedoch dramatisch und die ersten Vorboten eines aufziehenden Unwetters machten sich bemerkbar. Die nächsten zwei Tage brachten Gewitterstürme mit starken Windgeschwindigkeiten. Der Seegang des Mittelmeeres war in dieser Wetterküche steil und konfus. Da unter diesen Umständen der ursprünglich geplante Süd-West-Kurs nicht gehalten werden konnte, wurde das spanische Festland angelaufen. Mit Hilfe der Landabdeckung beruhigten sich hier zusehends die Naturgewalten.

Nach diesem anstrengenden Start konnte sich die TAMAJITO-Crew für ein paar Stunden in der spanischen Ortschaft Castellón de la Plana erholen.

Die ausreichend vorhandenen Wetterdaten, die täglich per Sattelitentelefon als e-mail abgerufen werden konnten, wurden eingehend studiert.

Um den nach wie vor auftretenden Gewitterstürmen auszuweichen wurde ein neuer Kurs entlang der spanischen Küste in Richtung Süden eingeschlagen. Diese Taktik bewährte sich. Bis auf weit entferntes Wetterleuchten war von Stürmen nichts mehr zu sehen. Nach dem Runden des Cabo de Gata ging es auf Westkurs. Die Strasse von Gibraltar mit dem berühmten Affenfelsen kam am Morgen des 07.11.08 in Sicht.

Das es auch hier in den letzten Tagen Unwetter gegeben haben musste, konnte man an dem markanten Europapoint, dem südlichsten Teil West-Europas erkennen. Denn an der darunter liegenden Klippe lag das Wrack eines zerschellten Frachters. Dieser hatte sich in der bewegten See losgerissen und war dann an der zerklüfteten Küste gestrandet und in zwei Teile gebrochen. Die Bergungsarbeiten liefen immer noch auf Hochtouren.

In Höhe von Gibraltar wurde das stark frequentierte Verkehrstrennungsgebiet in Richtung Ceuta an der marokkanischen Küste überquert. An den beiden gegenüberliegenden Küsten befinden sich die sogenannten Säulen des Herakles. Zwei hohe Felsformationen, welche in der Antike den Ausgang des Mittelmeeres und somit die Grenze der bekannten Welt darstellten.

Nachdem die Straße von Gibraltar im rechten Winkel durchfahren war, ging es zunächst entlang der marokkanischen Küstenlinie. Kurz vor der Stadt Tanga wurde TAMAJITO von der marokkanischen Küstenwache aufgestoppt. Nachdem sich die freundlichen Beamten über Funk überzeugen konnten, dass alles in bester Ordnung war, konnte die Fahrt ungehindert weiter gehen. Gegen Mitternacht verließ TAMAJITO das Mittelmeer. Jetzt lag der Atlantik mit seiner langgezogenen Dünung vor dem Bug.

Mussten in den ersten zwei Tagen noch einige Ausweichmanöver gefahren werden, um nicht mit den vielen Fischtrawlern der marokkanischen Hochseefischereiflotte zu kollidieren, waren die drei Seebären der TAMAJITO anschliessend grösstenteils allein auf diesem beeindruckenden Ozean unterwegs. Nur die Delphine zeigten sich täglich und spielten über Stunden in der Bugwelle der Yacht. Die imposanten Sprünge und scheinbar vielen Späße dieser Tümmler sorgten an Bord jedes mal für Unterhaltung. Abwechslung brachten auch die unzähligen Seeschildkröten welche bedächtig vor sich hintrieben und den Kanarenstrom, der von den Azoren kommend in südliche Richtung bis zum Nordäquatorialstrom fliest, als maritime Autobahn nutzten.

Schön anzusehen waren auch einige Formationen von fliegenden Fischen und der Sprung eines grossen Marlins direkt neben der Bordwand.

Nachts zog TAMAJITO manchmal eine Leuchtspur im Wasser hinter sich her. Dies lag an der sogenannten Biolumineszenz, einem Berührungsreiz, welcher kleinste einzellige Algenarten bei Berührung kurz zum leuchten bringt. Dieses grüne Leuchten wird oft auch als Meeresleuchten bezeichnet und bildet einen unvergesslichen Eindruck im Zusammenspiel mit einem nächtlichen Himmel, der mit Sternen – zum greifen nahe“ übersät ist.

Im Morgengrauen des 12.11.08 kam Land in Sicht. Die Insel Lanzarote lag genau voraus.

Am späten Nachmittag lag TAMAJITO fest vertäut im schönen Hafen von Puerto Calero.

Die ersten Schritte an Land sind nach einer längeren Zeit auf See doch recht wackelig. So musste sich die Crew zunächst an den festen Boden gewöhnen. Ein entsprechender “Seemannsgang” bleibt da natürlich nicht aus.

Früh am nächsten Morgen ging es dann weiter nach Fuerteventura. Hier wurde spontan ein kurzer Besuch in Morro Jable in der Nähe von Jandia eingeplant um ein weiteres Mitglied des  SWC Brilon e.V.  beim Strandurlaub zu besuchen. Dieser zufällige Besuch wurde selbstverständlich am Abend zum Erkunden einiger guter Restaurants genutzt.

Die letzte Etappe führte die TAMAJITO unter idealen Segelbedingungen von Fuerteventura an Gran Canaria vorbei zum Bestimmungshafen Santa Cruz auf Teneriffa.

Am Ende der Reise hatten die drei  SWC ´ler gute 1.600 Seemeilen (das entspricht ca. 3.000 Kilometer) auf der Logge.

Das kleine Schiff hat sich während dieser Zeit, bis auf kleinere Reparaturen, recht gut geschlagen.

Am Ende bleibt eine anstrengende aber sehr interessante Zeit auf See.

Wer sich ebenfalls für die Faszination Segelsport interessiert, kann sich gern über die Aktivitäten des Segel- und Wassersport- Club Brilon unter www.swc-brilon.de informieren.

Die Route der TAMAJITO von Palma de Mallorca nach Santa Cruz de Tenerife

 

August 2008

WP-Olympia-Serie: Mach's doch selbst mal!

Als "Vorschoter" an Bord

Brilon, 20.08.2008, Jutta Klute

Heringhausen. “Leinen los” - heute steche ich in See. Als Skipper mit an Bord der kleinen Segel-Kajüt-Jacht „Delphina€ ist Erlend Luck vom Segel- und WassersportclubBrilon.

“€žDu bist heute der Vorschoter”€, erklärt Erlend und drückt mir die Schotin die Hand.

Wasser- und Segelsportclub Brilon am Diemelsee: Jutta Klute mit Erlend Luck beim Segeln (WP)

Wasser- und Segelsportclub Brilon am Diemelsee: Jutta Klute mit Erlend Luck beim Segeln

Die Schot? Erlend sieht mein fragendes Gesicht und lacht: “Ja, beim Segeln muss man praktisch eine Fremdsprache lernen” und schon bald weiß ich, dass die Schot eine Leine zum Bedienen der Segel ist, dass ein Tampen das Leinenende bezeichnet und Lee die dem Wind abgewandte Seite ist. Und noch eine Lektion lerne ich heute: “An Bord sagen alle Du.” Ey, ey, Käpt'n! Bevor's so richtig losgehen kann, müssen wir natürlich die Segel setzen. Ganz schön böig heute. “Achtung, Kopf einziehen. Der Baum sucht sich seinen Weg” - ups, da kommt er schon - gerade noch rechtzeitig geduckt! Der Wind rüttelt an den Segeln. Skipper Erlend manövriert unseren “Delphin” gekonnt aus dem Hafen und schon gleiten wir über den Diemelsee. Sommer, Sonne, Segeln Super: Sonne, See, Segeln - ich schließe kurz die Augen. Doch ausruhen ist jetzt nicht: “Wir müssen wenden, sonst sehen wir das Ufer da nicht nur, sondern hören es auch”, reißt Erlend mich aus meinen Sommer-Träumen. Schließlich bin ich ja der Vorschoter und muss jetzt Einsatz zeigen: Die Vorschot auf der Lee-Seite lösen und wenn “das Boot dann durch den Wind gegangen ist” und das Kommando “Ree” kommt, schnell auf die andere Seite huschen und das Segel mit der anderen Schot wieder anholen und dichtholen. Die erste Wende ist geschafft. Skipper Erlend ist zufrieden. Er ist im Segel- und Wassersportclub Brilon, der hier sein Clubgelände mit Steg hat, für die Ausbildung und die Vereinskasse zuständig. Kommt jemand neu, wird er wie ich als Vorschoter eingesetzt, um erstmal ein bisschen Gefühl für das Segelboot zu bekommen. Der Diemelsee hat zurzeit nur wenig Wasser und da er ohnehin nicht sehr breit ist, haben wir viel Gelegenheit, Wenden zu üben. Wir kreuzen hin und her und von Mal zu Mal klappt meine Aufgabe besser, auch wenn das Boot aus meiner Anfänger-Sicht manchmal ganz schön “krängt”, sich also ziemlich weit zur Seite neigt. Sieht recht sportlich aus und Erlend beruhigt “Da kann nichts passieren.” Ich glaube ihm. Klar zum Wenden”€ - da naht die “Muffert”, das Ausflugsschiff, das auf dem Diemelsee seine Runde dreht und irgendwie ganz schön nah herangekommen ist. “Die haben Vorfahrt”, erläutert Erlend. Ein paar Kanuten paddeln vorbei. Wir wenden, halten Abstand. Bald gleitet die “Delphin” mit dem Wind im Rücken dahin. “Schiebewind”, sagen die Segler. “Mach die Schot etwas auf, wir wollen schön bauchig fahren”, gibt Erlend das Kommando. Auf dem Boot hat man den Eindruck, als sei Windstille. Doch weit gefehlt. Erlend zeigt nach oben: “Der Verklicker (die Windfahne) zeigt mir an, wo der Wind herkommt”. Damit wir nicht zu nah ans Ufer kommen, machen der Skipper und ich jetzt eine “Halse”. Dabei geht das Boot im Gegensatz zur “Wende” mit dem Heck durch den Wind - wieder muss das Segel auf die andere Seite. Und schon geht's zurück in Richtung Segelhafen - diesmal allerdings mit Gegenwind, der jetzt kräftig an den Segeln rüttelt.  Für die Geschwindigkeit und das Lenken ist Skipper Erlend zuständig. “Die Großschot hier ist praktisch mein Gaspedal”, erklärt der 51-Jährige, der schon als Kind gesegelt ist. “Hallo. Na, heute auch nochmal die letzte Gelegenheit nutzen, bevor noch mehr Wasser abgelassen wird”?! Die Besatzung eines anderen Segelbootes winkt zu uns herüber. Noch in dieser Woche nimmt der Briloner Segelclub alle Boote und seinen Steg aus dem Wasser, weil der Wasserspiegel noch weiter abgesenkt wird. “Schade”, bedauert Erlend Luck und steuert zurück zum Anleger. Die “Delphin”, das Vereins-Boot des Briloner Clubs, gleitet zwischen die anderen Segelschiffe. “Fisch mal eben nach dem Festmacher an dem Ausleger” - gesagt, getan. Leinen fest! Segeln ist schön! 

 

August 2008

Sommerfest und Regatta des Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V.

              

Das Regattafeld während des Starts                                                                 Spannender Zieleinlauf 

Der 02. August stand für die Segler des Segel- und Wassersport-Club Brilon ganz im Zeichen des Vereins-Sommerfestes am Diemelsee.

Während der Startvorbereitung zu der anstehenden Sommer-Regatta zeigten sich die Windverhältnisse auf dem Diemelsee noch von der besten Seite.

Pünktlich zum Startsignal ließ der Wind jedoch merklich nach.  Bereits auf der ersten Bahn wurde somit das Regattafeld in zwei Hälften geteilt. Alle Crews hatten anschließend mit den schwachen und unregelmäßigen Windgeschwindigkeiten zu kämpfen. Wie bereits beim Saisonstart im Mai konnte sich auch dieses Mal das Team um Skipper Christoph Witterbrock mit seiner Dehler 22 “Ingrid 2” auf Platz 1 behaupten und erneut Klaus Krämer und Crew auf dem Kielzugvogel “Catalina” in einem spektakulären Finish, in dem es nur um Sekunden ging, auf Platz 2 verweisen. Dritter wurde nach einer guten Leistung die Mannschaft von Erlend Luck auf dem Vereinsboot “Delphin”, einer Sportina 600.

Einen schönen Rahmen des anschliessenden Sommerfestes bildete u.a. auch das zeitgleich stattfindende Urlauberfestival der Diemelseegemeinde Heringhausen mit Wasserspielen der Feuerwehr und einem Feuerwerk zur späteren Stunde.

Sollte es der Wasserstand des Diemelsee zulassen, findet bereits Mitte September die nächste, und wohl auch wieder spannende Vereinsregatta statt.

 

Mai 2008

Beginn der Segelsaison 2008

Regatta des Segel- und Wassersport- Club Brilon e.V.

Die Regattateilnehmer des SWC Brilon e.V.

 

Am 10.05.08 wurde die diesjährige Segelsaison des Segel- und Wassersport- Club Brilon e.V. offiziell mit dem jährlichen “€žAnsegeln” auf dem Diemelsee eröffnet.

Den Saisonstart bildete auch in diesem Jahr die traditionelle SWC-Regatta. Neben dem sonnigen Pfingstwetter konnten sich die Regattateilnehmer über ausgesprochen gute Windverhältnisse freuen. Schon während der Startphase zeichnete sich ein spannendes Rennen um die vorderen Plätze ab. Noch vor der Startlinie wurde hart gekämpft und die Regattateams schenkten sich nichts. Interessant waren zudem die unterschiedlichen Taktiken der einzelnen Crews im Verlauf des Rennens. Am Ende hatte das Team um Skipper Christoph Wittebrock die Nase vorn. Nach gerechneter Zeit konnte er mit seiner Dehler 22 “Ingrid 2” den ersten Platz behaupten und somit am Abend den verdienten Pokal von Regattaleiter Christian Lindner entgegennehmen. Mit einem Rückstand von nur 11 Sekunden wurde Klaus Krämer mit einem ausgeliehenen “Kielzugvogel” als Zweitplazierter gewertet. Hierbei ist bemerkenswert, dass Krämer und sein Team im Vorfeld kaum Zeit hatten auf dem geliehenen Boot einen Probeschlag zu segeln. Ebenfalls überzeugte  Meinolf Lutter mit seinem H-Boot “Bluebird” und kam als Drittplazierter mit auf das Siegertreppchen.

Da beim SWC Brilon nicht nur die sportliche Seite, sondern auch der gesellige Teil einen hohen Stellenwert hat, wurde nach der Siegerehrung noch ausgiebig bei Grillfleisch und Kaltgetränken gefeiert

 

Der Terminplan sieht die nächste Regatta im Rahmen des Sommerfestes am 02.08.08 vor. Bis dahin bleibt auch für die übrigen Skipper und Crews genügend Zeit um zu trainieren oder einfach nur entspannt zu segeln und den Diemelsee zu genießen.

 

Januar 2008

Jahreshauptversammlung des Segel- und Wassersport- Club Brilon e. V.

Der SWC-Vorstand v.li.: Christoph Wittebrock (Technikwart), Werner Klaholz (2. Vorsitzender), Klaus Krämer (1. Voristzender),

Meinolf Lutter (Fahrtenwart), Erlend Luck (Kassenwart), nicht im Bild ist Ulf Arens (Schriftführer)

Zur Jahreshauptversammlung mit anschliessendem Neujahrsempfang hatte der Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V. am 12.01.08 in sein Vereinslokal “Hotel am Wallgraben” eingeladen.

Nach der Eröffnung des 1. Vorsitzenden Klaus Krämer wurden die Berichte aus den einzelnen Bereichen des Vereins vorgetragen. Für die Saison 2007 konnte, nicht zuletzt durch die guten Beteiligungen bei den angebotenen Schulungen in Zusammenarbeit mit der VHS, eine überaus positive Bilanz der Vereinsaktivitäten gezogen werden. Die absolvierten Prüfungen in den Bereichen “Sportbootführerschein See” und “Sportbootführerschein Binnen und Segeln” wurden im abgelaufenen Jahr ausnahmslos von allen Prüflingen bestanden, so dass den SWC-Trainern Erlend Luck und Meinolf Lutter grosses Lob ausgesprochen werden konnte.

Die Mitgliederzahl konnte im Jahr 2007 auf 132 Mitglieder gesteigert werden.

Nach dem Bericht des Kassenwart, Erlend Luck, wurde dem gesamten Vorstand Entlastung erteilt.

Auf der Tagesordnung standen turnusmässig auch wieder diverse Wahlen an. Die Mitgliederversammlung bestätigte folgende Vorstandsmitglieder in ihren Ämtern: 2. Vorsitzender: Werner Klaholz, Schriftführer: Ulf Arens, Technikwart: Christoph Wittebrock. Als zweite Kassenprüferin neben Inge Wittebrock wurde Monika Santagada gewählt.

Der Ausblick auf das Jahr 2008 verriet den Mitgliedern, dass einige Investitionen und Arbeitseinsätze im Rahmen der Verschönerung des Vereinsgelände am Diemelsee anstehen.

Der anschliessende Neujahrsempfang konnte bei gutem Essen zu Gesprächen in netter Runde genutzt werden.

Als nächster Termin findet am 24.01.08 eine Fahrt zur Messe “Boot 2008” in Düsseldorf statt.

Je nach Witterungsverhältnissen wird die neue Segelsaison wohl im kommenden März gestartet.

 

September 2007

Überzeugende Segelsaison 2007 mit abschließender Regatta

des Segel- und Wassersport- Club Brilon

Die Regattateilnehmer nach erfolgter Siegerehrung

Am15.09. wurde die abschliessende Vereinsregatta des Jahres 2007 vom Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. auf dem Diemelsee ausgetragen.

Aufgrund der guten Windverhältnisse am Regattatag wurden zwei Durchläufe gefahren. Und diese hatten es in sich! In beiden Durchgängen wurde bis zur Zieldurchfahrt hart gekämpft, so dass die Ergebnisse denkbar eng ausfielen.

Schon während der Startphase liessen sich die Kontrahenten durch gewagte Manöver kaum Platz zum durchfahren der Startlinie. Das mit 10 Booten besetzte Regattafeld lag anschliessend relativ dicht beieinander, so dass auch diverse Überholvorgänge keine Seltenheit waren.

Nach Zusammenfassung beider Durchgänge konnte Klaus Krämer mit seiner “Dehler 25” den Gesamtsieg wieder einmal für sich behaupten. Den zweiten Platz an diesem Tag sicherte sich knapp dahinter Heribert Jakobsmeier auf seiner “Dyas” gefolgt von der Drittplaziertenn “Dehler 22” mit Skipper Christoph Wittebrock.

Ganz zur Freude der Segelsportler ist der Pegelstand des Diemelsee aufgrund des niederschlagsreichen Sommers noch ungewöhnlich hoch, so dass der SWC Brilon e.V., trotz Herbstanfang, auf eine noch lang andauernde Segelsaison 2007 hoffen kann.

 

September 2007

Überzeugende Prüfungsleistung

Die stolzen Besitzer des Sportbootführerscheins Binnen und Segel mit den Prüfern des DSV und den Ausbildern des SWC Brilon e.V.

Die Berechtigung zur Führung von Segelbooten unter Segel und unter Motor von mehr als 3,68 KW haben sich am 01. September neun Wassersportler durch das erforderliche absolvieren der Prüfung zum Erhalt des Sportbootführerschein Binnen und Segel erworben. Nach dem bereits vor einigen Wochen der theoretische Teil in Form einer schriftlichen Prüfung bestanden wurde, mussten die Prüflinge nun ihr praktisches Können unter Beweis stellen. Hierzu gehörte zunächst das umfangreiche Thema der Knotenkunde und anschließend natürlich der sichere Umgang mit einem Segelboot. Unter den Augen der Prüfer des Deutschen Segler Verbands (DSV) mussten diverse Segelmanöver auf dem Diemelsee abgefahren werden. Die Prüfungen wurden auf den Vereinsbooten des  Segel- und Wassersport-Club Brilon vorgenommen. Alle Prüflinge konnten die Anforderungen sehr überzeugend bewältigen, so dass der DSV mit der Übergabe der Sportbootführerscheine auch lobende Worte an die gute Vorbereitung fand. Ermöglicht wurde dies insbesondere dank der fundierten Ausbildung durch Erlend Luck und Meinolf Lutter vom Segel- und Wassersport-Club Brilon in Zusammenarbeit mit der VHS.

Am Freitag 14. September finden zwei neue VHS-Informationsveranstaltungen zum Erwerb des Sportbootführerscheins See statt: Um 18.00 Uhr im Bürgerhaus in Marsberg und um 20.00 Uhr in der Eduard-Pape-Schule in Brilon. Hiezu sind alle eingeladen, die sich für die Faszination Segelsport interessieren. Weitere Informationen unter: www.swc-brilon.de

 

August 2007

Sommerfest des Segel- und Wassersport-Club Brilon e.V.

Siegerehrung v.l.n.r.:  Regattaleiter Christian Lindner, Frank Jacobsen (3. Platz), Klaus Krämer (1. Platz), Christoph Wittebrock (2. Platz)

Am 04.08.2007 feierte der SWC Brilon e.V. sein diesjähriges Sommerfest auf seinem Vereinsgelände am Diemelsee. Bei herrlichem Sonnenschein und den längst fälligen sommerlichen Temperaturen fehlte den Seglern am Samstag nur noch der nötige Wind um die traditionelle Sommerregatta durchzuführen. Da dieser jedoch ausblieb, wurde der Regattastart spontan um einen Tag verschoben.

Dem gemütlichen Teil bei Grillfleisch und kühlen Getränken tat dies keinen Abbruch, zumal am späten Abend noch ein Feuerwerk im Rahmen des Diemelsee-Urlauberfests und eine Lichter-Fahrt der befreundeten Segelvereine auf dem Programm standen.

Am Sonntag konnte das Regattafeld über optimale Windverhältnisse verfügen, so dass den vielen Urlaubern und Sonnenanbetern an den Ufern des Diemelsees ein spannendes Rennen gezeigt werden konnte. Den ersten Platz sicherte sich Klaus Krämer, gefolgt von Christoph Wittebrock und dem drittplazierten Frank Jacobsen.

Im September stehen für die derzeitigen Segelschüler die Abschlussprüfungen an. Für die kommenden VHS-Schulungen 2007 / 2008 im Bereich der Sportbootführerscheine See, - Binnen und Segeln sind noch Plätze frei. Alle Interessierten können sich daher über den SWC Brilon e.V. unter www.swc-brilon.de oder direkt bei der VHS über die geplanten Kurse informieren.

 

Mai 2007 

Offizieller Beginn der Segelsaison 2007

                

Kurz vor dem Start: Das Regattafeld des SWC-Brilon e.V.                              Manchmal wird es eng!              

 

Am 05. Mai wurde die diesjährige Segelsaison durch den SWC Segel- und Wassersport Club Brilon e.V. mit dem traditionellen Ansegeln auf dem Diemelsee begonnen. Zu diesem Anlass wurde auch wieder eine vereinsinterne Regatta durchgeführt. Bei sonnigem Wetter konnten sich die Regattateilnehmer davon überzeugen, dass der Diemelsee aufgrund seiner häufig wechselnden Windverhältnisse auch überregional als anspruchvolles Segelrevier bekannt ist.

Zünftig ging es dann bei dem anschliessenden Grillfest und der Siegerehrung weiter. Platz 1 der Regatta ging an Klaus Krämer auf seiner Dehler 25 “Franziska”.

Derzeit finden im Auftrag der VHS Schulungen für die Sportbootführerscheine Binnen und Segel statt. Die Segelschüler werden auf den Vereinsbooten auf die Prüfungen vorbereitet. Die Prüfungen zum Erhalt des Sportbootführerscheins See wurden bereits im März erfolgreich abgeschlossen.

Wer den Segelsport kennen lernen, oder die entsprechenden Prüfungen für die Führerscheine absolvieren möchte, kann sich gern an den SWC Brilon e.V. unter www.swc-brilon.de oder an die VHS wenden.

 

 

Briloner Anzeiger 31. Januar 2007

SWC Segel- u. Wassersportclub Brilon e.V. sieht
neuer Segelsaison optimistisch entgegen


Der Vorstand des SWC v. li.: Klaus Krämer (1.Vorsitzender),Werner Klaholz(2. Vorsitzender),

Meinolf Lutter (Fahrtenwart), ErlendLuck (Kassenwart), Ulf Arens (Schriftführer), Nicht im Bild Christoph Wittebrock (Technikwart).

 Der SWC Brilon e.V. hatte seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung eingeladen. Als Tagespunkte standen u. a. die Wahlen zum 1. Vorsitzenden, des Kassenwart und des Fahrtenwart an. Die bisherigen Vorstandsmitglieder Klaus Krämer (1. Vorsitzender) ErlendLuck (Kassenwart) und Meinolf Lutter (Fahrtenwart) wurden von der Mitgliederversammlung durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt. Der Kassenprüfer Manfred Beimann bestätigte die ordnungsgemäße Kassenführung. Als neue Kassenprüferin wurde neben Franz-Josef Wessels Inge Wittebrock gewählt. Die Mitgliederversammlung hat sich für die geleistete Vorstandstätigkeit im abgelaufenen Jahr bedankt und dem Vorstand Entlastung erteilt. Der SWC Brilon e.V. hatte in 2006 einen Mitgliederbestand von 120 Mitgliedern und konnte auf ein erfolgreiches Jahr mit vielen Aktivitäten zurückblicken. Zwar beginnt die aktive Segelsaison 2007 erst am 31. 3. mit der Zuwasserlassung des Schwimmstegs und den Schiffen. Nach der Jahreshauptversammlung und einem gemeinsamen Essen wurde der anschliessende Neujahrsempfang zum "Fachsimpeln" und gemütlichen Beisammensein genutzt. Durch den seit langer Zeit wieder einmal in Europa anstehenden "Americas Cup" und die damit verbundene Medienpräsenz wird ein neuer Schub an Segelbegeisterten erhofft. Für die derzeit anstehenden Schulungen des SWC (Sportbootführerscheine) liegen bereits 25 Anmeldungen vor.

 

 

Oktober 2006 

SWC Segel- und Wassersportclub Brilon e.V. ermöglichte

ein Wetterseminar beim Deutschen Wetterdienst in Essen

 

               

Für Fahrtensegler ist bei der Törnplanung das entsprechend zu erwartende Seewetter von elementarer Bedeutung. Soll eine Crew auslaufen? Muss die geplante Route aufgrund einer eventuell eintretenden Wetterveränderung überarbeitet werden? Um diese Fragen beantworten zu können, ist es wichtig, die komplexen Wettersysteme zu verstehen, zu analysieren und somit zu interpretieren.

Einmal jährlich führt der Deutsche Wetterdienst in Essen ein spezielles Wochenend-Seminar zu diesem sehr speziellen Thema durch. Da die Teilnehmerzahl jeweils stark begrenzt ist, konnte sich der SWC Brilon e.V. sehr glücklich schätzen für seine interessierten Mitglieder einige der begehrten Seminarplätze zu ergattern. Der SWC Brilon e.V. stellte im Rahmen des Seminars die stärkste Teilnehmerfraktion.

Die Dozenten (verantwortliche Dipl. Meteorologen des DWD), führten die Seminarteilnehmer zunächst in die Auswirkungen der globalen Wettersysteme ein. Nach einer Besichtigung des Wetteramts, in dem auch der Aufstieg eines Wetterballons beobachtet werden konnte, wurden praktische Übungen im Umgang mit den Seewettervorhersagen durchgeführt. Hierzu zählte z.B. auch das eigene Erstellen und zeichnen von Wetterkarten.

Das Seminar war rundherum eine äusserst gelungene Veranstaltung. Auch wenn sich das Wetter wesentlich komplizierter gestaltet als gemeinhin angenommen, so kann als Fazit nur festgehalten werden, dass die Teilnehmer viel Wissenswertes mit zurück nach Brilon genommen haben.

 

 

 

November  2006 

Segel- und Wassersport Club Brilon e.V.:Erfolgreicher Lehrgang zum Erhalt der Funksprechzeugnisse SRC und UBI

 

“Führer von Sportbooten müssen ihre Befähigung zur Teilnahme am mobilen Seefunkdienst und Binnenschifffahrtsfunk entsprechend der funktechnischen Ausrüstung des Sportfahrzeuges nachweisen...” So heisst es inzwischen in der dazugehörigen Verordnung. Ganz gleich ob eine vorhandene Funkausrüstung an Bord eines Sportschiffes genutzt wird, oder nicht; ist der Schiffsführer verpflichtet ein entsprechendes Funkzeugnis zu besitzen.

Im Rahmen eines speziellen Lehrgangs hatten nun interessierte Mitglieder des SWC-Brilon e.V. die Möglichkeit die erforderlichen Prüfungen vor dem Prüfungsausschuss des DSV (Deutscher Segler Verband) Rhein-Ruhr abzulegen. Erfreulicher Weise haben alle teilnehmenden Vereinsprüflinge die Prüfungen bestanden und sind somit im Besitz der Funksprechzeugnisse SRC (Short Range Certifikat) und UBI (UKW-Sprechfunkzeugnis für den Binnenschifffahrtsfunk), welche eine Teilnahme zum UKW-Funkverkehr im mobilen Seefunk und im Binnenschifffahrtsfunk berechtigen.

Der Lehrgang hat in Brilon stattgefunden, die Prüfung wurde in Möhnesee/Körbeke abgehalten.

 

 

 

September 2006

Regatta des Segel- und Wassersport- Club Brilon

Ausbildung für Sportbootführerscheine

      

Das Regattafeld des SWC-Brilon  auf dem Diemelsee              Kampf um die besten Startplätze

Am 16.09.06 hat der SWC-Brilon e.V. zum Abschluss der diesjährigen Segelsaison eine weitere vereinsinterne Regatta auf dem Diemelsee ausgerichtet. Bei sommerlichen Temperaturen durfte sich der SWC über eine große Teilnehmerzahl erfreuen. Der nur schwache Wind konnte das Rennvergnügen nicht mindern. Somit wurde bis zur Zieleinfahrt hart gekämpft. Anschließend hatten die Teilnehmer bei einem gemütlichen Beisammensein Gelegenheit über Ihre Taktiken zu diskutieren. Die endgültigen Regatta-Ergebnisse werden auf der Vereins-Homepage unter www.swc-brilon.de veröffentlicht.

Mittlerweile ist die Saison aufgrund der Wasserstände des Diemelsee leider beendet.

Aber auch nach der Saison ist derSWC-Brilon aktiv und bietet die Möglichkeit in Zusammenarbeit mit der VHS zur Ausbildung und Absolvierung der Prüfung der erforderlichen Sportbootführerscheine. Dies sind der “Sportbootführerschein See” und der “€žSportbootführerschein Binnen”.  Der theoretische Unterricht findet in diesem Jahr in Marsberg statt. Die praktische Ausbildung wird u.a. auf dem Hamm-Rünthe-Kanal und dem Diemelsee abgehalten.

Neben der Weiterbildung und dem Besuch von Wetterseminaren und Fachmessen ist der SWC-Brilon auch für den Diemelsee eine feste Institution. Der SWC verfügt über eine Krananlage, welche auch von anderen Vereinen und Segelsportlern genutzt wird.